Kanu- und Skigesellschaft 1921 e.V.
Mainz-Mombach


Besucher: 308.525

Berichte


Skifreizeit 31.03.-08.04.2018 Montafon Österreich

Miese Zeiten = Traumhaftes Wetter und meterhoch Schnee



Am 31.03.2018 war es endlich soweit: die Schneehasen der KSG konnten die Füße nicht länger stillhalten und brachen auf ins Winterparadies Montafon in Österreich. Noch morgens am Abfahrtstreffpunkt, dem KSG Vereinsgelände, wusste keiner der 12 Teilnehmer so recht, ob es in den Sommer- oder Winterurlaub geht. Aber spätestens um die Mittagszeit in Schruns angekommen, waren alle glücklich, dass der allmähliche Sommereinbruch noch schneeweiße Bergspitzen für uns übriggelassen hatte. Noch am selben Tag ging es mit zwei mutigen Ski-Anfängerinnen (Sarah, Anna) und zwei mutigen Snowboard-Rookies (Jonas, Willi) zum Skiverleih und zur Skischule. Danach wurden die Essensvorlieben ausdiskutiert und für die Speisekarte der ersten Tage fleißig eingekauft. Endlich in der mit Spannung erwarteten Ferienwohnung angekommen, wurde fleißig ausgepackt und sich heimisch eingerichtet. Während die Küchenbesetzung ein köstliches Risotto zauberte, hatten die Anderen Zeit, vom Balkon aus die mächtigen Berge zu bestaunen und von der ersten Abfahrt zu träumen. Am nächsten Morgen war es dann endlich soweit. Für die Anfänger und Ungeduldigen ging es früh raus, damit nach reichhaltigem Osterfrühstück und fleißigem Brote schmieren für unterwegs der Unterricht bzw. Schneespaß pünktlich um 9 Uhr beginnen konnte. Während die Anfänger im Kurs ihre ersten tapferen Meter machten, freute sich auch der Rest der Truppe über tolle Pisten und traumhaftes Wetter. Die Mittagspause wurde nach dem Unterricht natürlich gemeinsam gemacht und so trafen sich alle Schneehasen auf dem Valisera Hüsli. Nach der Pause wurden frisch gestärkt neue Gruppen geformt, so dass allen Anfängern auch ohne Kurs eine helfende Hand zur Seite stand. Nachdem der Schnee und die Beine allmählich schwerer wurden, wurde der Tag zufrieden und erschöpft mit einem Spieleabend und reichlich Geschnetzeltem abgeschlossen. Auch die nächsten beiden Tage verliefen ähnlich, wobei die Anfänger große Fortschritte machten und sich, mehr oder weniger freiwillig, waghalsig steile Berge runterstürzten. Das Wetter bescherte uns sogar ein wenig Neuschnee. Am Mittwoch entschied sich ein Teil der Gruppe zu einem vermeintlichen Pausentag. Anja, Maike, Kathrin, Johannes und Jonas begaben sich unter professioneller Führung von Mark auf eine aufregende Schneeschuhwanderung. Trotz der großen Anstrengung und der vielen Sonne kamen alle Wanderer stolz vom Berg zurück. Allerdings sah man ihren Gesichtern an, dass die nächste Schneeschuhwanderung wohl nach diesem Erlebnis in sehr weiter Ferne liegt.



Willi, Pascal und Tobi entschieden sich für echte Erholung und ließen die Seele im nahegelegenen Schwimmbad baumeln. Nach dem schönen Erholungs- und Skitag lud uns das traumhafte Wetter zum Grillen ein, so dass wir eine Premiere feierten und den Holzkohlegrill im Skiurlaub anschmissen.





Nach einer wilden Nacht war Donnerstag der Ehrentag von Willi dem Hai und sein Geburtstag wurde ordentlich gefeiert. Zum Glück zählen Mäuse aber nicht zum Speiseplan von Haien und so gelang es Lukas, eine Maus, die sich auf der Piste verirrt hatte, heldenhaft zu retten (ob sie allerdings den Höhenflug durch die Luft überlebt hat oder der nächste Baumstamm ihr zum Verhängnis wurde, konnte leider nicht abschließend geklärt werden). In wieder vollzähliger Gruppe machten die Anfänger von nun an auch ohne professionelle Lehrer weiter Fortschritte auf der Piste. Am Abend ging es auf Entdeckungstour in das kleine Städtchen Schruns, wo wir uns später ausnahmsweise beim Italiener kulinarisch verwöhnen ließen. Am Freitag hieß es dann schon Abschied nehmen von Anja, Johannes, Pascal und Tobi, die nach einem halben Skitag die Heimreise antraten. Auch wenn der Schnee am Wochenende zunehmend weniger wurde, entdeckten die verbliebenen Sportler im wunderschönen Gargellen immer weiter traumhaft schöne Pisten und Hütten.



Gelegentlich konnten sie sogar Lawinen an weit entfernten Hängen beobachten. Sonntag hieß es dann leider auch für den Rest der Gruppe Koffer packen und Wohnung räumen, ehe wir bei sommerlichem Wetter und Temperaturen erschöpft vom vielen Skifahren die Heimreise antraten.

Auf ein nächstes Mal!

Lukas


1 Kommentar(e) vorhanden




Bericht ausdrucken

Bericht ohne Bilder ausdrucken

zurück zur Übersicht




Shoutbox aktivieren
Impressum
Copyright ©: Inhalt KSG Mainz-Mombach | Code & Design Michael Werum