Kanu- und Skigesellschaft 1921 e.V.
Mainz-Mombach


Besucher: 262.490

Vereinsgeschichte




Vereinszweck:


Als 'Freie Wassersportler Mainz 1921' wurde der Verein gegründet und 1932 aus politischen Gründen umbenannt in 'Kanu-Gesellschaft Mainz'. Das Bootshaus lag am Floßhafen und wurde 1944 durch Kriegseinwirkung zerstört. Nach dem Krieg erfolgte 1947 ein Neubeginn als Kanuabteilung der SG Eintracht Mombach (KASGE) im Bootshaus Knichel auf der Ingelheimer Aue. Danach konnte der Verein ins Bootshaus Müller auf die Mombacher Seite des Floßhafens umziehen und 1950 auf dem heutigen Gelände mit dem Bau eines eigenen Bootshauses in Form einer Nissenhütte und einer alten Baracke beginnen.



1952 wurde die Trennung von 'Eintracht Mombach' und die Neugründung unter dem Namen 'Kanu- und Ski-Gesellschaft 1921 e.V. Mainz-Mombach', kurz 'KSG' genannt, vollzogen. Die Vereinsfarben sind rotweiß (siehe auch Vereinswappen auf der Startseite).

Das jetzige Bootshaus wurde in den Jahren 1966 bis 1968 gebaut und von 1985 bis 1989 saniert. Es befindet sich am Rheinkilometer 503,8 in Mainz-Mombach, Rheinallee 128C.

Im Untergeschoss des Bootshauses sind die Bootslager für Renn- und Privatboote sowie eine kleine Werkstatt untergebracht.

Im Obergeschoss befindet sich das gepflegte Vereinsheim mit einem großen Raum, der maximal 130 Personen Platz bietet. Hier finden Feste statt, aber in den Wintermonaten dient dieser Raum auch als Trainingsraum für Renn- und Wanderfahrer. Selbstverständlich steht er auch den Mitgliedern für private Feierlichkeiten zur Verfügung. Ein gemütlicher Barraum, eine komplett ausgestattete Küche, gepflegte sanitäre Anlagen (2004 erneuert) und ein Büroraum komplettieren das Vereinshaus.

Das Bootshausgelände hat eine Größe von ca. 5000 m², zum größten Teil Grünfläche mit altem Baumbestand. Neben einer Grillstelle und Sitzgelegenheiten sind Sandkasten, Rutsche und Schaukel für die Jüngsten vorhanden. Zwölf Wohnwagenstellplätze mit Stromanschluss stehen zur Verfügung. Bootshaus und Platz müssen regelmäßig in Ordnung gehalten werden. Unter Leitung von Bootshauswart und Bauausschuss finden immer wiederkehrende Arbeitseinsätze statt, an denen die Mitglieder freiwillig teilnehmen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das KSG-Gelände erfüllt alle Voraussetzungen für einen DKV-Zeltplatz, Besucher sind im Bootshaus stets willkommen.

Alle zwei Jahre wählen die Mitglieder den Vorstand, der ehrenamtlich und unentgeltlich für den Verein arbeitet. Wahrscheinlich liegt hier der Erfolg der KSG begründet, denn die Vorstandsmitglieder setzen sich für die Sache ein, können mitgestalten und finden hier die Erfüllung ihres Engagements. Grundbedingung für dieses Vereinsleben sind geordnete finanzielle Verhältnisse, die sich zum einen durch die solide Vereinsführung durch den Vorstand und zum anderen durch eine große Anzahl von Gönnern, die den Verein durch Spenden unterstützen, ergeben. Hier schließt sich der Kreis: Gönner, die gerne helfen, weil sie sehen, dass ordentlich gearbeitet wird und Ehrenamtler, deren Arbeit durch die zugeflossenen Spenden sinnvolle Unterstützung erfährt. Zu erwähnen sind auch die vielen Helfer, die nicht dem Vorstand angehören, aber durch ihre Mithilfe einen wertvollen Beitrag leisten zum Wohle der KSG. Die Mitgliederzahl bewegt sich schon seit Jahren zwischen 250 und 300.

Kanurennsport hat eine lange Tradition in der KSG. Bereits 1938 wurde mit einem Mannschaftscanadier und mit selbstgebauten Rennkajaks Regatten besucht. Nach dem Krieg konnte erstmals 1948 wieder an einer Regatta teilgenommen werden. In den folgenden Jahren war der Verein sehr erfolgreich und errang u. a. eine Deutsche Schülermeisterschaft, Deutsche Vizemeisterschaften, Süddeutsche und Rheinland-Pfalz-Meisterschaften. Nach Jahren der Abstinenz im Rennsport wurde vor 1988 mit dem Neuaufbau der Rennsportabteilung begonnen. Das Ziel war und ist, den leistungsorientierten Breitensport zu fördern, besonders für Kinder und Jugendliche. Sommertraining, vorwiegend auf dem Wasser, und Wintertraining in der Halle mit Gymnastik, Kraft-, Konditions- und Lauftraining, teilweise auch Wassertraining, machen die Aktiven fit für Regatten und Meisterschaften. Durch die engagierte Arbeit der Betreuer, Jugendleiter und gut ausgebildeter Trainer mit Lizenz konnten unsere Schülerinnen 2001 die Deutsche Marathonmeisterschaft im Zweierkajak sowie 2002 die Deutsche Schülermeisterschaft im Viererkajak erringen. Aber auch bei Rheinland-Pfalz- und Süddeutschen Meisterschaften konnten die KSG-Sportler Meister- und Vizemeistertitel holen. Im Wildwassersport konnten in der Vergangenheit schöne Erfolge wie Deutsche Schülermeisterschaften, Deutsche Schülervize- und Rheinland-Pfalz-Meisterschaften errungen werden. Immer wieder nehmen Paddler an geführten Wildwassertouren auf in- und ausländischen Flüssen teil.

Dann gibt es da noch den 'Club der 111'. Der Grundgedanke ist, Mitglieder und Freunde des Vereins zu gewinnen, die einen für die Jugend- und Rennsportarbeit zweckgebundenen Jahresbeitrag in Höhe von 55,55 € (früher 111 DM, daher der Name) zu zahlen. Mit dem Geld sollen Bedingungen geschaffen werden, die zeitgemäßen Rennsport und Jugendarbeit ermöglichen. Die Mitgliedschaft ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.

Auch Wanderfahrer und inaktive Mitglieder kommen bei der KSG auf ihre Kosten. Alle Mitglieder können wöchentlich in den Wintermonaten Gymnastik im Bootshaus machen, mit der Jugend im Gonsenheimer Wald joggen oder mit Nordic Walking ihre Ausdauer trainieren. Neben Renn- und Wildwassersport wird im Verein Wandersport mit Kajak und Kanu betrieben. Quer durch alle Altersgruppen finden hier die Vereinsmitglieder Freude an Wanderfahrten auf Flüssen in der näheren und weiteren Umgebung, die durch die Wanderwarte organisiert werden. Zwei Bootswagen des Vereins leisten beim Transport wertvolle Dienste. In den Sommermonaten treffen sich die Wanderfahrer einmal die Woche im Bootshaus, um gemeinsam um die Rettbergsaue zu paddeln. Beliebt ist auch die Radtour im Frühjahr und im Herbst die Wanderung. Ab und zu werden Schnupperkurse angeboten, um Kanuinteressierten unseren schönen Sport näher zu bringen. Der Verein besitzt keine eigene Skisportabteilung.
Trotzdem finden jährlich Skifreizeiten zum Teil gemeinsam mit anderen Vereinen statt.

Über das ganze Jahr verteilt finden viele gesellige Veranstaltungen statt. Einer der Höhepunkte im Vereinsjahr ist das Herbstfest. Mitglieder werden geehrt für langjährige Vereinszugehörigkeit und Preise werden für die fleißigsten Paddler vergeben. Die Schüler und Jugendlichen der Rennmannschaft warten gespannt auf die Gesamtplatzierungen über das ganze Jahr hin gesehen. Die Sieger erhalten Pokale, die übrigen ein kleines Präsent. Ein gemeinsames Abendessen schließt sich an und Mitglieder und Freunde verbringen einen gemütlichen Abend. Überhaupt spielt das gesellige Leben im Verein eine große Rolle. Tradition hat schon das Leberknödelessen an Kerbedienstag. Kreative Köpfe motivieren mit neuen Ideen die Mitglieder, sich bei Veranstaltungen wie einem Kreppelkaffee, Schlittschuhlaufen, Glühweinpartie am Lagerfeuer oder Weihnachtsmarktbesuch zu treffen und gemeinsam frohe Stunden zu verbringen.

Was den Verein immer wieder herausfordert, sind die alljährlich wiederkehrenden Hochwasser. Sie überfluten das Gelände und erfordern eilige Arbeitseinsätze, um das Bootshaus hochwasserfest zu machen. Im Jahr 2000 wurde ein Hochwasserschutzsystem installiert, das die Bootshalle gegen das Eindringen von Wasser und Schlamm sichert. Die Boote müssen somit nicht mehr ausgelagert werden und das lästige 'Schlambes schebbe' aus dem Bootshaus nach dem Hochwasser entfällt. Für diese und viele andere Aufgaben ist die KSG-Familie auf freiwillige Helfer angewiesen, die hoffentlich auch in Zukunft zum Wohle des Vereins tatkräftig mit anpacken.

Über all diese Aktivitäten und noch vieles mehr berichtet das Vereinsheft 'KSG-Info', das zweimal pro Jahr erscheint. Im Zeitalter moderner Kommunikation können seit Ende 2000 Mitglieder und Interessierte auf der KSG-Website www.ksg-mombach.de mit dem Verein in Verbindung treten, sich über Termine und Veranstaltungen informieren und im Forum miteinander kommunizieren.

Fragen zum Verein? Wir geben gerne Auskunft.
(Siehe Kontakte, Vorstandsmitglieder)





Shoutbox aktivieren
Angaben gem. § 6 TDG
Copyright ©: Inhalt KSG Mainz-Mombach | Code & Design Michael Werum