Kanu- und Skigesellschaft 1921 e.V.
Mainz-Mombach


Besucher: 275.445

Berichte


DKV Pfingstfahrt 2004

Am Freitag dem 28.05.2004 starteten wir zur diesjährigen DKV Pfingstfahrt nach Eschwege. Dort angekommen schlugen wir unser Camp auf dem Gelände des Eschweger Kanu Club (EKC) auf. Nachdem wir uns einigermaßen häuslich eingerichtet hatten, unternahmen einige von uns einen gemütlichen Bummel durch die wunderschöne Altstadt. Zurück auf dem EKC Gelände kehrten dann auch die Paddler heim, die seit einigen Tagen bereits die Werra erkundeten. Gegen Abend ereichten dann auch die restlichen KSG`ler unser Camp, die scheinbar bei wärmeren Temperaturen in Mainz aufgebrochen waren, denn bei uns kühlte es schon merklich ab! Wir waren nun mit 29 Wanderfahrern komplett. Unter uns befanden sich 2 Geburtstagskinder: Asta Kullmann und Martin Veith, denen wir für Ihr neues Lebensjahr alles Gute wünsch(t)en.

Am nächsten morgen wollten wir uns zur ersten Paddeltour erheben, und anscheinend waren einige von uns so geschockt über die Witterung, es war neblig, feucht und ungemütlich, dass fast jeder zum frühstücken vor seinem, bzw. in seinem Zelt blieb! Nach ca. 2 Stunden verzog sich dieser Nebel des Grauens allerdings, und uns erwartet eine traumhafte Paddeltour von Eschwege nach Witzenhausen. 39 km NATUR PUR!!! Ruhige und etwas turbulentere Wasserabschnitten durchfuhren wir bei strahlendem Sonnenschein. Zur Mittagszeit machten wir Rast vor der 2. Schleuse in Allendorf. Gestärkt ging es weiter zur 2. Etappe, die ebenfalls sehr schön war. Die Zeit verging wie im Flug und schon war unsere erste Tour am Ziel: Witzenhausen. Nach dem wir alle Boote und Auto`s wieder am Platz hatten, wurde zum Grillen gerüstet. Aufgrund eines Missverständnisses fand die Lebensmittelaufnahme der KSG leider etwas getrennt statt. Nichts desto trotz traf man sich zur späteren Stunde noch im Mannschaftszelt zu einem kleinem Umtrunk.

Am nächsten morgen fand bei strahlendem Sonnenschein ein gemeinsames und sehr lustiges Frühstück statt.

An dieser Stelle vielen Dank an Jutta & Christian, die uns jeden morgen mit frischen leckeren Brötchen verwöhnten.

Danach ging es zur 2. Paddeltour auf der Werra: von Creuzburg nach Treffurt . Das Wetter war nicht mehr zu überbieten!!! Sonne satt! Jung und Alt hatten Ihren Spaß. Nach einigen turbulenten Fahrwasserstellen einigte man sich darauf, dass die kleinen Stromschnellen für Paddler ab 40 Jahren zur Wildwasserstufe "1" erklärt wurde. So waren die Älteren zufrieden und die Jungen hatten Ihre Ruhe!

An einer Umtragestelle machten wir zur Mittagszeit Rast und legten eine neue Sonnencremeschicht auf, den die Sonne brannte unermudlich. Danach ging es Richtung Treffurt weiter. Diese zweite Etappe zog sich allerdings sehr, so dass einige den Eindruck hatten diese 28km seien die längere Werratour gewesen. Landschaftlich ist die Werra ein sehr schönes Erlebnis.

Am Abend ging man zum Abendessen in ein gemütliches Gasthaus, oder man kochte vorm Zelt, um diesen schönen Tag ausklingen zu lassen. Es war für jeden auf seine Weise ein schönes Wochenende an der Werra.

Ahoi Mike & Katja

Hier noch ein paar Bilder:















































































0 Kommentar(e) vorhanden




Bericht ausdrucken

Bericht ohne Bilder ausdrucken

zurück zur Übersicht




Shoutbox aktivieren
Angaben gem. § 6 TDG
Copyright ©: Inhalt KSG Mainz-Mombach | Code & Design Michael Werum