Kanu- und Skigesellschaft 1921 e.V.
Mainz-Mombach


Besucher: 269.791

Berichte


Bericht zur Regatta Mainz vom 12. und 13. Mai 2007

Bei leicht verhangenem Wetter wurden verstaubte Trikots, Rückennummern und der Siegeswille aus den jeweiligen Kisten unserer Rennfahrer herausgekramt, auf Vordermann gebracht und selbstbewusst an den Start gefahren.
Die 32. Große Mainzer Regatta wurde überraschender Weise wieder einmal von sehr starken Vereinen angefahren. So fand man unter den knapp 30 Vereinen die RG Baden Württemberg und sogar die Schweizer (KC Romanshorn) fanden ihren Weg flußab nach Mainz. Mit insgesamt 371 Teilnehmern, davon 11 aus der KSG, waren Zeit und Platz relativ knapp für die Organisatoren, schafften aber in gewohnter Manier die Regatta positiv abzuschließen.

Mit relativ wenig effektiver Trainingsarbeit (außer Timo B. und Felix K.) gingen die Leistungsklasse (sowohl Herren wie Damen), unser Schüler A und unsere Schülerin B an den Start.
Die ersten Rennen wurden zur Neuorientierung im Rennfeld genutzt. So schafften es Nadine Selinger, Fabian Koch und Samira Schlegel (erste Regatta überhaupt) leider nicht in die Punkteränge. Die Qualifikationen für die Endläufe der K1 Herren LK über 500m wurden leider auch nicht erreicht. Auch die Damen im K1 brachten über die Mittelstreckendistanz (500m) kein Metall, sondern nur Ehrfahrung mit an den Bootssteg.
Was alleine nicht gelingen sollte, wurde dafür im Team doppelt wettgemacht. Nadine und Claudia sicherten sich im K2 über 500m die Bronzemedaille. Es folgten nach ihrem Beispiel Timo Beckers und Felix Krämer auf der Langstrecke (6000m) und wurden Rheinland-Pfalz-Meister.
Ganz getreu dem Motto „Nur der frühe Vogel fängt den Wurm“, musste die LK für den K2 über 500m schon um halb neun am Muttertag aufs Wasser. Dies wurde Timo und Felix direkt mit einer zweiten Medaille, diesmal Silber, gedankt. Das andere Mainzer Boot (Johannes Stuppert und Felix Erben) erreichte nur den undankbaren vierten Platz. In der Königsklasse K4 über 500m der Herren LK belegten Mark Denny, Felix Erben, Johannes Stuppert und Martin Veith Silber von zwei Booten und konnten sich ihrer Medaille erfreuen. Timo und Felix konnten gar nicht genug bekommen vom Rennsportadrenalin und belegten über 1000m den dritten Platz.
Nach den Lang- und Mittelstrecken kommen wir nun zu der Sprintstrecke, die auch in den Einern zu Ehrungen führte.
Im K2 der Damen LK schafften es Claudia und Nadine (Silber) sich vor den Zweier von Anja Selinger und Lesley Kreutz (Bronze) zu schieben und gewannen somit das interne Vereinsduell. Als wäre eine Silber nicht genug wiederholte Claudia diesen „Sieg“ im Einer vor Anja, die somit ihre zweite Bronzemedaille einsammelte.
„Wenn’s über 1000m klappt, geht’s auch über 200m!“, so die Worte des K2 Herren LK von Felix und Beckers, scheiterten aber ganz ganz knapp und mussten sich als Vierter zufrieden geben. Im K1 Herren LK konnte sich Martin mit altbekannter Sprintstärke gegen Timo durchsetzen und erreichte damit als Einziger des KSG-Teams den Endlauf seiner Klasse. Im Finale konnte aber auch er nur Ehrfahrungspunkte im Wellensurfen sammeln.

Zeitgleich zu den sonntäglichen Rennen, feierte ein Vereinsmitglied ihr Jubiläum zum 50. und lud die Rennmannschaft zum gemütlichen Zusammensein ein. Dieser Einladung folgte man gerne und vielen Dank an die Gastgeberin.

Trotz starkem Feld mit nationalen Größen hat sich die KSG erfolgreich im Kanurennsport aus der Winterpause zurückgemeldet und wird diesen Trend versuchen fortzusetzen. Nächstes Ziel wird Nassau sein, an dem wieder mehr Schüler- und Jugendfahrer am Start erscheinen werden.

Ich darf mich für die Zusammenarbeit und Disziplin der Fahrer bedanken

Mit sportlichen Grüßen

Euer Mark


Hier ein paar Fotos vom Sonntag - Gruss Gesa


K1 weibliche Schüler B 500 m: das erste Rennen von Samira Schlegel




Unser K4 Herren Leistungsklasse macht sich startklar




Lesley und Nadine warten auf den Vierer der Jungs




K4 Herren Leistungsklasse 500 m: Mark Denny, Martin Veith, Johannes Stuppert und Felix Erben




Unsere Mädels: Anja Selinger, Nadine Selinger, 'Namensnennung nicht erwünscht' und Lesley Kreutz




K2 Damen Leistungsklasse 200 m - das erste Rennen von Lesley Kreutz!
links: Anja Selinger und Lesley Kreutz; rechts: 'Namensnennung nicht erwünscht' und Nadine Selinger




Lesley und Anja mit ihrer verdienten Medaille




K1 Damen Leistungsklasse 200 m
oben: Anja Selinger




K2 Herren Leistungsklasse 200 m: Felix Krämer und Timo Beckers



2 Kommentar(e) vorhanden




Bericht ausdrucken

Bericht ohne Bilder ausdrucken

zurück zur Übersicht




Shoutbox aktivieren
Angaben gem. § 6 TDG
Copyright ©: Inhalt KSG Mainz-Mombach | Code & Design Michael Werum